Die Neubrandenburger haben mit Nordic-Walking begonnen

 

Am Mittwoch, den 10. März 2021 trafen sich 10 Aktive der Therapiegruppen  1 und 2 an der Hintersten Mühle in Neubrandenburg zum Nordic-Walking als Ersatz für Funktionstraining, das wegen Corona weiterhin ausgesetzt ist.

Nach Übergabe der Ausrüstung - Nordic-Walking Stöcke in passender Länge und schicke Mützen für kühlere Tage –  durch unseren Gruppensprecher Ingo ging es nach kurzer Aufwärmung auf die Strecke durch das Mühlenholz Richtung Burg Stargard. Der empfohlene Weg direkt am Lindebach erwies sich als nicht optimal. Einige Abschnitte waren feucht und rutschig. Diese Teilstrecke werden wir zukünftig meiden. An der ersten Weggabelung fiel die Entscheidung für eine etwas größere Runde. Wenn wir schon mal bei so idealem Wetter unterwegs sind, sollten wir es nutzen, war die einhellige Meinung.

Auf der Strecke konnten wir bei Einhaltung des Abstandes zueinander bequem nebeneinander gehen und einen Teil der in den vergangenen Monaten vermissten individuellen Gespräche nachholen.

Bei einer kurzen Fotopause am Wendepunkt, der Ruine der Papiermühle, waren wir uns alle einig: Wir treffen uns wöchentlich mittwochs um 16:00 Uhr nach dem Motto der Bechtis

Bewegung – Begegnung – Beratung

Das hat allen in den letzten Monaten so sehr gefehlt.

Der Rückweg erfolgte auf ausgewiesenen Walkingstrecken zur Hintersten Mühle.

In den nächsten Wochen werden wir unseren Aktionsradius auf den naturnah erschlossenen Wanderwegen im Mühlenholz weiter ausdehnen und auch andere Gebiete rund um Neubrandenburg erlaufen.

Reiner Senst

Zurück
IMG_8660.JPG